Kids Selected - Childhood Business Shooting

Immer wieder kommt die Frage auf: Gefällt eine neue Kollektion nicht nur den Einkäufern und Eltern, sondern wie kommt sie eigentlich bei den Kindern an? Denn schließlich sind es ja sie, die die neuen Looks tatsächlich tragen sollen. Diese Frage stellten sich auch der Veranstalter der Kids Now, als sie die Veranstaltung vom Juli 2016 vorbereitet haben. Heraus kam eine Aktion unter dem Motto „Kids Selected“.

Und was sich das Team um den Projektleiter Axel Fehse und Geschäftsführer Jens Frey ausgedacht haben, hat während des Messesamstags für allerhand Trubel gesorgt. Ein Dutzend Kinder mit verschiedenen Alters- und Konfektionsgrößen war ausgewählt und eingeladen worden, um sich die Kollektionen der Aussteller anzuschauen und Muster auszuwählen, die ihnen besonders gut gefielen. In Kooperation mit der Fashion-Redaktion von Childhood Business konnten sich alle Kinder – und eine schwangere Mutter – von dem Fotografen Tom Luther fotografieren lassen.

Alle Looks, die die Kinder selbst gewählt und zusammengestellt haben, erhalten die für die Aktion entwickelte Auszeichnung „Kids Selected“. Denn diese waren es, die den jungen Models und eigentlichen Konsumenten der neuen Kinderbekleidungskollektionen besonders gefallen haben. Frey sieht das Shooting unter dem Label „Kids Selected“ als ein Angebot an die Aussteller: „Wer Kunden binden will, sollte sein Sortiment geschickt und innovativ profilieren.“

Bei der Sichtung der Bilder fiel auf, dass nicht nur 59 eigenständige Looks entstanden sind, sondern am Ende zahlreiche Kinder an der Aktion teilgenommen haben. Ganz spontan wollten nämlich noch weitere Kinder von Ausstellern und Besuchern bei der Aktion „Kids Selected“ mitmachen und sich mit großer Freude ihre favorisierten Looks aussuchen.